Nachtgebet

Nachtgebet

Lieber himmlischer Vater, Gott.

Ich liege im Bett, wälze mich hin und her.
Erdrückt vom Problem des heutigen Tages,
wird mir jegliche Ruhe und Schlaf genommen.
Was soll ich nur tun? Keine Lösung ist in Sicht.

Ich habe das Vaterunser gleich zweimal gebetet.
Gott mein Leid geklagt, nichts hat geholfen.
Da fällt mir ein: „Alle eure Sorgen werfet auf IHN,
denn ER sorgt für euch.“ (1. Petr.5:7)

Das ist mein Rettungsring, den DU mir zuwirfst,
ich klammere mich an, halte mich fest am Wort
vom allmächtigen, wissenden und liebenden Gott,
im Kampf mit einem Problem von dieser Welt.

Jedes Mal, wenn das Problem in mir aufsteigt,
setze ich dieses Wort Gottes dem entgegen.
Ich erlebe, wie das Vertrauen in Gottes Liebe
und SEINE Hilfe in mir wächst und stark wird.

Selbst, wenn ich in diesem nächtlichen Kampf
wenig Schlaf finde, so erwache ich doch
am Morgen fröhlich mit neuem Lebensmut
und das Problem hat sich von selbst aufgelöst.

„Dein Wort ist meines Fußes Leuchte
und ein Licht auf meinem Weg.“ (Ps. 119:115)

AMEN

Margrit Seelig de Boll

Vielen Dank für die Zusendung dieses Gebets.

Bildquellen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.