Du magst mich

Du magst mich.

… wenn ich fröhlich bin,
… wenn ich lache,
… wenn ich Freunde treffe,
… wenn ich einsam bin,
… wenn mich niemand versteht,
… wenn ich alles zum Kotzen finde,
… wenn ich bete
… und wenn ich nicht beten kann.

Danke, dass du mich so magst, wie ich bin.

Niemand

Niemand muss die Fehler der Vergangenheit wiederholen.
Niemand muss immer nach hinten schauen.
Nichts muss so bleiben, wie es war.

Ermutige mich, Heiliger Geist, dass ich heute anders lebe,
als ich es gestern getan habe.
Und erfinde du mein Leben an jedem Tag neu.

An vielen Türen

An vielen Türen
gehen wir im Leben vorüber.
Die einen beachten wir kaum.
Wir wissen nicht, was sich dahinter verbirgt.
Vor anderen bleiben wir stehen.
Manchmal klopfen wir an…

Immer aber dürfen wir darauf vertrauen:
Wo du willst,
dass wir eintreten,
wird uns die Türe geöffnet.

Irmgard Erath

Du hast mich mit Freunden gesegnet

Du hast mich mit Freunden gesegnet,
mit Frohsinn und Spaß,
mit Regen, der so weich ist
wie das Licht der Sonne.
Du hast mich mit Sternen gesegnet,
um jede Nacht zu erleuchten.
Du hast mir Verstand gegeben,
um Falsches von Richtigem zu unterscheiden.
Du hast mir so viel gegeben,
das mir gefällt.
Gott, gib mir auch ein Herz,
das dir immer dankbar ist.

Gottes Kraft

Gottes Kraft, um mich zu lenken,
Gottes Macht, um mich zu stützen,
Gottes Weisheit, um mich zu leiten,
Gottes Auge, um nach mir zu sehen.
Gottes Schild, um mich zu schützen,
Gottes Heer, um mich zu retten
vor den Fallen der Teufel,
vor jedem, der mir übel will,
fern und nah,
allein und in der Öffentlichkeit.

Lorica des Heiligen Patrick