Hoffnung

Ich brauche nicht zu hetzen. Ich habe nicht ständig Angst, etwas zu verpassen. Ich kann das Mögliche tun und das Unmögliche wagen. Nichts wirft mich um, denn ich trage eine unverlierbare Hoffnung im Kopf und im Herzen: Du, Gott, wirst alles zu einem guten Ende bringen.

Du kennst mich

Herr, du kennst mich. Du kennst die Vergangenheit, aus der ich komme, du kennst die Zukunft, in die ich gehe. Du kennst den Lauf der Welt, unsere wunderbaren Fähigkeiten und unsere Grausamkeiten. Auch in schweren Stunden bist du bei mir, so fern ich dir auch manchmal bin. Danke!

Neue Woche

Eine neue Woche startet. Lieber Gott, für diese Woche habe ich mir vorgenommen offener und vorurteilsfreier auf die Menschen zu zu gehen. Wenn man jemanden anlächelt, wird häufig aus einem grimmigen Gesichtsausdruck ebenfalls ein lächelndes Gesicht und das vereinfacht schon vieles.