Herr, ich danke dir

Herr, ich danke dir,
dass ich einen Menschen zur Seite habe,
auf den ich mich verlassen kann,
der mit mir lacht und mit mir weint
und mich liebevoll bei der Hand nimmt,
wenn ich Halt und Nähe brauche.

Herr, ich danke dir,
dass ich einen Menschen zur Seite habe,
mit dem ich beten kann,
den ich von Herzen liebe
und der auf meine Liebe
mit seiner Liebe antwortet.

Irmgard Erath

Herr, auf der Wiese meines Lebens

Herr,
auf der Wiese meines Lebens
ist schon vieles erblüht
und zur Reife gelangt.
Gutes und weniger Gutes.

Ich bitte dich,
entferne die Dornen von meinen Rosen.
Reiße die Disteln aus.
die zwischen meinen Blumen gewachsen sind.

Ich bitte dich,
trenne die Spreu von meinem Weizen,
damit die Ernte meines Lebens
eine Ernte für dich werde.

Irmgard Erath

Herr des Lebens

Herr des Lebens,
in letzter Zeit ist so manch Schreckliches geschehen.
Ich bin betroffen, verstehe nicht, wie das passieren konnte.
Warum?
Herr, steh den Leidenden bei,
tröste die Trauernden und stärke alle, die Gutes tun und helfen!

Herr, ich danke dir, dass ich lebe

Herr, ich danke dir, dass ich lebe.
Auch wenn ich täglich Sorgen habe
und manches Schwere auf mich wartet,
so bin ich doch darüber froh,
dass ich bin und lebe und wirken kann.
Ich danke dir für den Reichtum,
den du mir geschenkt:
für die Schönheit der Natur,
für die Freude an Menschen,
für das Glück des eigenen Herzens,
für deine Nähe und spürbare Liebe.

Jedes Gebet

Jedes Gebet ist wie ein kleines Geschenk…
ein Geschenk der Hoffnung, der Zuversicht
und des sich vertiefenden Vertrauens
in das Wirken Gottes – im Unsichtbaren.
Jedes Gebet ist wie ein kleines Geschenk –
an diese Welt und an mich selbst.

Franz Hübner

© Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer

Christ sein

Christ sein heißt unterwegs sein mit Jesus Christus.
Wo Mauern sind, möchte ich sie kraftvoll überwinden.
Wo Schranken sind, möchte ich sie vertrauensvoll abbauen.
Wo Gräben sind, möchte ich sie schwungvoll überspringen.