Warum?

Allzu oft frage ich mich wo du, Gott, bist. Warum ich oftmals das Gefühl habe, dass du nicht bei mir bist. Und immer wieder merke ich in dem Moment, dass ich es bin, der nicht zugelassen hast, dass du bei mir bist. Im Stress habe ich nicht mehr mit dir geredet, nicht mehr zu dir gebetet und mir keine ruhigen Momentan genommen, um Zeit für dich zu haben. Doch wenn ich zu dir spreche und das regelmäßig, dann lasse ich zu, dass du mehr Anteil an meinem Leben hast.

Fürchte dich nicht

Auch wenn man immer wieder hört „Fürchte dich nicht“ oder „Vertrau auf Gott“, so fürchte ich mich doch immer wieder. Schon beim Gedanken an die Zukunft läuft mir ab und an ein Schauer über den Rücken. Wie wird es weitergeben. Werden wir auch die nächsten 70 Jahre und darüber hinaus in Frieden leben können? Gott hilf uns allen dabei.

Schenk uns Leben

Herr, schenk uns Leben, schenk uns Lebendigsein, Freude an allem, was ist, Mut zum Aufbruch, Achtsamkeit für den Menschen neben uns, Hoffnung auf ein gutes Morgen. Herr, schenk uns Leben, lass uns lebendig sein.

© Moni Then

Tränen

Jeden Tag, lieber Gott, werden Tränen vergossen, weil wir traurig sind, weil wir einen Mensch verloren haben, weil wir in einer aussichtslosen Situationen sind, weil wir … Es gibt so viele Gründe, dass uns die Tränen über die Wangen laufen. Es ist gut zu wissen, dass du all unsere Tränen siehst und sie trocknen wirst. Denn du bist für jeden einzelnen Menschen da.

Erde

Es ist schon unglaublich wie diese Erde ist. Sie ist nicht einfach, und doch ist sie soooo wunderschön. Und wir Menschen sind ein Teil von ihr. Ich danke dir, lieber Gott, für diesen wunderbaren Planeten.

Vater unser im Himmel

Weil es so schön ist …

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Krankheit

Lieber Gott, heuten beten wir für alle Menschen, die Tag für Tag mit ihrer Krankheit zu kämpfen haben. Denen es an manchen Tagen besser geht und an vielen sehr schlecht. Die täglich Medikamente nehmen müssen, um überhaupt ihre Krankheit ertragen zu können. Segne sie alle und hilf, dass sie wieder gesund werden.

Die Hand ausstrecken

Die Hand ausstrecken, Herr, und dich anrühren, glauben, dass du mir nahe bist, jetzt, die Hand ausstrecken nach dir, der du in mir und um mich und neben mir bist – Glauben, schenke mir solchen Glauben.

© Moni Then