Fels in der Brandung

Mein lieber Vater im Himmel, auch wenn alles um mich herum aus den Fugen gerät, ungeklärt ist und mit dem gesunden Menschenverstand nicht mehr zu erklären ist, du bist mein Fels in der Brandung.
Du bist da, wenn ich mich hilflos fühle, du bist da, wenn ich mich ungeliebt fühle und verlassen, du bist da, wenn ich mich unverstanden fühle und kraftlos. Du bist mein Fels in der Brandung.
Du stillst den Sturm in mir wie die Wellen auf dem See Genezareth und du schenkst mir Ruhe in allen Turbolenzen. Dein Nahesein ist ein unbeschreibbares Gefühl der Sicherheit und gibt Frieden.
Und wenn alles um mich tobt, legst du den Mantel des Friedens auf mich und hüllst mich ein, ich bin so sicher im Auge des Sturms.
Wenn Ängste mich quälen, schaue ich auf dich, du hast alle Angst besiegt. Wenn ich kraftlos bin, schaue ich auf dich, du füllst die Reserven wieder auf. Wenn ich mich ungeliebt fühle, sehe ich auf dich, und du blickst mich an mit der größten Liebe, die es geben kann.

Du mein Halt und du meine Freude, du mein Frieden und du meine Sicherheit, du mein Glück und du meine Burg, du meine Liebe und du mein Sinn, danke für deine Gegenwart in meinem Leben.

Anonym

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.