Verfehlungen

Lieber himmlischer Vater!

Mich plagen meine vergangenen Sünden,
glaubte mich vom Teufel verfolgt, besessen,
fühlte mich elend, hatte Depressionen,
nahm Psychopharmaka, nichts half mir.

Ich weiß jetzt, Sünden sind Erfahrungen,
deren ich unbewusst zum Opfer fiel,
hätte ich zu der Zeit gewusst, was ich tat,
ich hätte den Versuchungen widerstanden.

Noch kämpfe ich mit dem Teufel dieser Welt,
„der fleischlichen Gesinnung“ und ihrer Gewalt,
sie hält mich gefangen und flüstert mir zu:
„Du bist schuld, Höllenqualen erwarten dich.“

Psalm 50:15 heißt es: „Rufe MICH an in der Not,
so will ICH dich erretten und du sollst mich preisen.“
Ja, ich rufe und vertraue DIR, o, Herr, mein Gott.
Wie kann ich mich befreien, um frei zu werden?

Du kannst dich befreien, bitte um Vergebung
für deine Sünden und all derer, die dir Böses
und Übles angetan und du wirst frei werden.
Schüttle Vergangenes ab, es gehört nicht zu dir.

Das Böse, was du tatest, waren Erfahrungen,
dir gegeben, zu erwachen und durch sie zu lernen.
Gott ist Liebe, ER rechnet das Böse nicht zu.
Erinnere dich, du bist ein Kind des Höchsten.

Weder Tod noch Teufel noch andere Mächte
haben Gewalt über dich, sie haben nur die Macht,
die du ihnen selbst gibst. “Komm heraus Lazarus“,
wurde ich gerufen, „erwache zu neuem Leben.“

Lebe JETZT, befreie dich aus dunkler Vergangenheit.
Du bist ein vollkommenes Kind des göttlichen Vaters.
Ich preise, lobe und danke DIR, o, Herr mein Gott,
sowie DU es mir befohlen hast, jetzt und immerdar.
…………………AMEN

Margrit Seelig de Boll

Vielen Dank für die Zusendung dieses Gebets.

Bildquellen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.