Kreuzerhöhung

Lieber Vater im Himmel,

Du hast aus Liebe zu uns und unserer Erlösung das Böse zugelassen. Du hast zugelassen, dass Dein einziger Sohn unschuldig ans Kreuz genagelt wird. Herr, Du hast es zugelassen, dass er belogen, betrogen, verleumdet, bespuckt, sozialtot gemacht, verachtet, gedemütigt und letzen Endes zu Tode gequält wird.
Herr, das Schicksal Jesu rührt uns sehr. Mach, dass es uns immer mehr rührt, damit wir nicht kalt werden.
Gib uns Vater, allen Betrug, Verleumdung und Demütigung nicht mit den selben Waffen zu begegnen. Gib uns, dass unser Herz trotzdem so wie Jesus seines warm bleibt und wir nicht von Opfer zu Täter werden, obwohl man uns verachtet, peinigt, uns den Weg versperren und zu Fall bringen möchte.
Jesus Du hingst da, bis zur dunkelsten Stunde, bis zu Deinem letzten Atemzug, bis zu Deinem letzten Schweißtropfen, auch den letzten Tropfen Blut und Flüssigkeit hast du gegeben.
Jesus wir sind nicht wie Du, wir sind viel schwächer. Die aus Deiner Sicht kleinste Erschütterung ist für uns sehr groß. Sie kann uns die Standhaftigkeit und den Glauben kosten. Sie kann uns kosten, dass wir Dich anklagen, andere Menschen anklagen, dass wir verzweifelt sind und manchmal gar kein Licht mehr sehen. Schlimme Dinge passieren dann, wenn wir nicht aushalten.

Herr in diesen dunklen Stunden, schicke uns bitte Deinen Heiligen Geist, dass er uns allen beistehe und damit wir nicht liegenbleiben. Dass er uns leite und führe und uns erinnere, dass nach der dunkelsten Stunde, der Sonnenaufgang kommt. Dass Er uns erinnert, wo er uns schon alles durchgeführt hat, von Kindheit bis jetzt.
Herr nimm auch unsere Sünden dort auf das Kreuz und vergib uns. Wir wollen nicht in der Dunkelheit bleiben, verloren und ohne Boden unter den Füßen.
So gib uns also Deine Kraft und das Leben in seiner ganzen Fülle, damit wir aushalten und durchhalten trotz aller Enttäuschungen und Widrigkeiten, damit wir in diesen Zeiten nicht erkalten, sondern überall in den Herzen Lichter anzünden helfen. Jesus, Du bist das Licht. Und dort auf diesem Holzkreuz, da wollen wir dankbar hinschauen.

Wir preisen dich o Herr,
Wir loben dich o Herr,
Wir danken dir o Herr,
Wir beten dich an o Herr,
Wir lieben dich o Herr,

Danke, dass Du uns, unsere Familien und alle um uns herum segnest und dass selbst die scheinbar böseste Anfeindung letzen Endes unserem Heil dient!

Jesus wir vertrauen auf Dich!

Zur Ehre unseres Königs und Beschützers
(c) Lisa Yauno

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.