Er

Du, nur Du, siehst mein Herz an.
Was für mich oft unbegreiflich,
sieht Gott, der mich kennt, mit seinen Augen.
Er hat mich geschaffen, kennt mich so gut.
Liebt all seine Kinder und behütet sie sicher.
Wie ein Vater schaut er auf uns herab.
Er, der es gut meint mit uns, ermahnt,
doch verurteilt uns nicht.
Machen wir Fehler, zeigt er sie uns auf.
Belehrt uns, schenkt Vergebung und fängt uns auf.
Die Liebe der Welt bewahrt er in seiner Hand.
Sieht er das Geschehen, rundum was passiert,
hält er seine schützende Hand über uns.
Erscheint uns der Weg mal sehr erschwerlich,
so vertraue ihm, denn er wird es richten.

 

Sebastian Görlitzer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.