Du kennst mich

Lieber Gott, als Kind ist man unvoreingenommen. Man spielt wie selbstverständlich mit fremden Kindern auf einem Spielplatz. Dabei ist es egal, ob das andere Kind blonde oder braune Haare hat, ob es die eigene Sprache gut oder schlecht spricht. Hauptsache man kann miteinander spielen – die Äußerlichkeiten sind dabei nebensächlich. Manchmal wäre ich froh wieder mehr Kind zu sein, weniger Vorurteile zu haben, weniger misstrauisch zu sein, weniger egoistisch. So wie du es bist, du liebst alle deine Kinder, egal welche Nationalität sie haben, egal welche Haar- oder Hautfarbe sie haben, egal ob sie gesund oder krank sind. Dafür danke ich dir und gebe mir Mühe mehr nach deinem Vorbild zu streben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.