Gebet zum Schuljahresende

Am Ende des Schuljahres schauen wir zurück. Da ist Vieles, wofür wir von Herzen dankbar sind. Oft erleben wir unser Leben als ein Leben voller Fülle und Reichtum. Trotzdem haben wir manchmal das Gefühl, zu kurz gekommen zu sein oder übersehen zu werden. Da ist das Gefühl, ungerecht behandelt worden zu sein. Oder da ist einfach das Spüren von Leere und Langeweile, manchmal auch Angst davor, was die Zukunft bringen mag.
Um uns herum nehmen wir so viel wahr, was nicht gut läuft, dass Mangel herrscht oder Probleme ungelöst sind.
Mit all dem wenden wir uns an dich mit unserem Gebet.
Stellvertretend tragen einige Schülerinnen Anliegen vor, die ihnen wichtig sind. Wir nehmen sie als Fürbitte in unser Gebet auf:

J:
Guter Gott,
wir bitten dich für alle, die unsere Schule verlassen. Schenke ihnen Kraft für ihren weiteren Weg, zeige ihnen neue Möglichkeiten. Lass sie das, was nicht so gut gelaufen ist verzeihen und das, was geglückt ist, in ihrer Erinnerung aufbewahren. Lass uns in Verbindung mit ihnen bleiben, mögen sich unsere Wege einmal wieder kreuzen.

N:
Guter Gott,
wir bitten dich für alle, die an der Schule bleiben oder neu kommen. Mögen sie gute Erfahrungen machen und Begleitung finden, um sich hier bei uns wohl und geborgen zu fühlen. Gib ihnen Kraft und Motivation, sich auf Neues einzulassen. Lass sie uns willkommen heißen und in unserer Mitte aufnehmen.

A:
Guter Gott,
wir bitten dich für alle Menschen, die keinen Ort haben, an dem sie sicher bleiben können, für alle Flüchtlinge, die bei uns Zuflucht suchen. Gib uns den Mut, ihnen Türen zu öffnen und ihnen freundlich zu begegnen. Mögen sie bei uns Schutz und Akzeptanz finden, eine neue Heimat, in der sie sich wohl fühlen.

L:
Guter Gott,
wir bitten dich für die Kraft, uns für Gerechtigkeit einzusetzen und gegen Diskriminierung aktiv zu werden. Öffne uns die Augen, einander wahrzunehmen und anzuerkennen. Lass uns die Verschiedenheit der Menschen, die Vielfalt wertschätzen und als Bereicherung erfahren.

E:
Guter Gott,
wir bitten dich für alle, die von Schicksalsschlägen getroffen sind, die Ängste und Sorgen haben. Schenke ihnen Stärke, allen Herausforderungen mutig entgegenzutreten. Lass sie die Hoffnung nicht verlieren. Lass uns achtsam sein für das, was sie brauchen und ihnen beistehen. Lass sie deine Nähe spüren, dass sie nicht allein sind in ihrer Not.

Amen.
Hanna Schwichtenberg

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.