Kindheit

Jedes Kind hat ein Recht auf eine schöne Kindheit, Gott. Ich habe schöne Erinnerungen an meine Kindheit, die schon lange her ist. Ich muss nicht mit Angst und Schrecken zurück denken. Doch es gibt viele Kinder und es gibt viele Erwachsene, die keine schöne Kindheit hatten. Die schönste Zeit eines Lebens, die Zeit in der man die Welt entdeckt und glücklich sein sollte. Versaut. Durch Gewalt, durch fehlende Liebe oder aus anderen Gründen.

Lieber Gott, schenke all diesen Menschen deine Liebe ganz besonders. Zeig ihnen, dass sie nicht alleine sind und dass es jemanden gibt, der so viel Liebe gibt. Und mögen all diesen Menschen andere Menschen begegnen, die ihnen mit ihrer Liebe zeigen, dass es auch anders geht und dass sie nicht alleine auf dieser Welt sind.

T.B.

Vielen Dank für die Zusendung dieses Gebets.

Bildquellen

1 Kommentar

  1. auch ich schreibe Gebete und Gedichte……hier eines von mir…
    daß meine Gedanken manchmal einen unwürdigen Spaziergang machten,
    daß meine Füße viel gelaufen sind, aber mitunter in die falsche Richtung…
    Gott du hast mir unglaublich viel Liebe in mein Herz gelegt, hast es mich schaffen lassen, sogar denen die mir nicht gut gesonnen waren, zu verzeihen und sie auch in Liebe hüllen zu können,
    Du hast durch andere dafür gesorgt, das unser Betriebsklima unglaublich schön geworden ist
    Du hast mich Menschen kennen lernen lassen, die mich auf meinen Wegen weiter bringen,
    nämlich näher zu Dir, mein Vater…
    Du gibst mir Möglichkeiten, die mich unglaublich glücklich werden lassen,
    zeigst mir Wege, die ich nun auch langsam gehen werde…
    Du wolltest das ich an den Prüfungen , die Du mir auferlegst hast, reifen sollte,
    und ich bin in alle Gräben gefallen die sich mit in den Weg stellten,
    und als ich dann oben wieder rausgekrabbelt kam, stand die nächste Prüfung da und ich hab sie wieder als Strohhalm verwendet,
    nur inzwischen bin ich an manchem gereift, habe durch diese Dinge auch an Größe gewonnen…
    nun schau ich den Menschen wacher in die Augen und achte auf die Pupillen, ob sie sich weiten, bei dem Blick in meine Augen, ob sie ehrlich sind……..
    Heute kann ich unterscheiden das ein Blick, der in meine Augen nicht gleich der Blick in mein Herz ist…wenn mich dieser Blick ängstigt, dann werde ich versuchen Schutz zu holen durch das Gebet zu Dir.. und werde versuchen zu erkennen, warum Du mir diese Menschen schickst…
    Weil auch diese Menschen Deine Geschöpfe sind, will ich das Gute in ihnen sehen, so wahr Du mir dabei hilfst…..
    Ja und dann hast Du mir noch Möglichkeiten aufgezeigt, meinen inneren Frieden zu finden..
    Ich danke Dir mein Gott und Vater für dieses innere Glück und den inneren Frieden, denn Du mir geschickt hast, ich danke Dir, Das Du auch wenn ich durch alle Deine Prüfungen gefallen bin, mich immer geliebt hast und es mir auch gezeigt hast…
    Ich kann Dir gar nicht genug danken……Du, der Du in Liebe….. in uns allen bist….
    Amen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.