Lieber Gott,
wie oft erwische ich mich, dass ich mich mit jemandem unterhalte, meine Gedanken aber ganz woanders sind. Ich eigentlich gar nicht richtig zu höre – nur mit einem Ohr, wenn überhaupt. Dabei ist das doch unser eigentlicher Reichtum, die Zeit, die wir mit Menschen verbringen können. Die Informationen, die wir miteinander austauschen können. Das gemeinsame Lachen über lustige Begebenheiten oder einfach nur das Zusammensein und Unterstützen in guten wie in schlechten Zeiten. Das ist mein Reichtum, den ich viel zu selten ausschöpfe, weil ich viel zu häufig den oberflächlichen Dingen hinterher hetze im Glauben, dass diese mich reicher machen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.