Nähe

Wenn ich im Dunkeln stehe,
wenn ich nicht weiterweiß,
wenn ich die Welt um mich herum
nicht verstehe und mutlos bin …
Dann lass du mich, guter Gott,
deine Nähe spüren,
lass mich erfahren, dass ich
in deiner Liebe geborgen bin.
 
Franz Hübner

Ich danke dir

Herr, ich danke dir
für jeden Menschen,
der mir im Alltag
des Lebens begegnet.
Gib mir ein gutes Herz
in der Begegnung,
Verständnis und Güte
im Gespräch,
eine offene, hilfreiche Hand
in der Not.
Lass uns Brüder
und Schwestern sein
und in der Liebe
auch dir begegnen.

Die Güter des Lebens

Ich freue mich aufrichtig über alles,
was ich mir mit Fleiß aufgebaut habe.
Und doch ist es nicht nur meine Leistung,
sondern auch Gnade und Geschenk von dir.
 
Bewahre mich davor,
dass ich stolz auf meine Leistung poche
und neidisch die Vorzüge anderer missachte.
Bewahre mich davor,
Geld, Macht und Ansehen
zu wichtig zu nehmen.
Lass mich die Güter dieser Welt
dankbar gebrauchen als deine Gaben.

Herr, gib mir helle Augen

Herr, gib mir helle Augen,
die Schönheit der Welt zu sehn.
Herr, gib mir feine Ohren,
dein Rufen zu verstehn.
Und weiche, linde Hände
für aller Menschen Leid
und klare Gottesworte
für unsre wirre Zeit!
Herr, gib mir flinke Füße
zu meiner Arbeitsstatt
und eine stille Seele,
die deinen Frieden hat.
 
Aurelius Augustinus

Nach vorn schauen

Die Vergangenheit lässt mich nicht los.
Verlorenes Glück hält mein Herz gefangen.
Die Sehnsucht nach dem Gestern liegt wie ein dunkler Schatten auf meinem Weg. Die Vergangenheit lässt mir keine Freude an der Gegenwart und keine Hoffnung auf Zukunft.
 
Herr, hilf mir anzunehmen,
was sich nicht ändern lässt.
Steh mir bei.
Lass mich nach vorne schauen
und meinen Weg vertrauensvoll gehen,
damit ich die Hoffnung
und die Freude am Leben
wiederfinden kann.
 
Irmgard Erath

Jeden Tag

Mit jedem Tag schenkst du mir
auch neue Aufgaben.
Solange ich lebe,
kann ich Gutes tun,
jeden Tag ganz neu.
Ich will dir heute begegnen
und deinen Willen tun.
Hilf mir, dich zu sehen:
in jedem guten Werk,
in jedem Menschen,
in jedem Leid,
das ich zu tragen habe.
 
Paul Haschek

Begegnungen

Den scheinbar unbedeutenden Menschen,
die mir heute begegnen werden,
will ich Ehrfurcht und Liebe schenken,
weil ich in ihnen auch dir begegne.
Darum hilf mir,
ohne Vorbehalte alle zu lieben.
Und wer in meiner Nähe Not leidet,
der soll den helfenden Freund
in mir finden.
 
Paul Haschek