Eine neue Woche

Eine neue Woche startet. Lieber Gott, für diese Woche habe ich mir vorgenommen offener und vorurteilsfreier auf die Menschen zu zu gehen. Wenn man jemanden anlächelt, wird häufig aus einem grimmigen Gesichtsausdruck ebenfalls ein lächelndes Gesicht und das vereinfacht schon vieles.

Träume

Lebe deinen Traum – mit dir, lieber Gott, kann ich über meine Träume, meine Sehnsüchte, meine Wünsche und meine Hoffnungen sprechen, dir von ihnen erzählen. Doch wichtiger als über sie zu reden ist sie auch zu leben. Doch immer, wenn ich mich dir anvertraue, erhalte ich neue Kraft den nächsten Schritt zu machen. Noch lange sind nicht alle Träume in Erfüllung gegangen und viele werde ich wohl auch nie wirklich leben, aber viele sind nach Gesprächen mit dir schon in Erfüllung gegangen.

Herr, du kennst mich

Herr, du kennst mich. Du kennst die Vergangenheit, aus der ich komme, du kennst die Zukunft, in die ich gehe. Du kennst den Lauf der Welt, unsere wunderbaren Fähigkeiten und unsere Grausamkeiten. Auch in schweren Stunden bist du bei mir, so fern ich dir auch manchmal bin. Danke!

Wenn ich glaube, lebe ich anders

Ich brauche nicht zu hetzen. Ich habe nicht ständig Angst, etwas zu verpassen. Ich kann das Mögliche tun und das Unmögliche wagen. Nichts wirft mich um, denn ich trage eine unverlierbare Hoffnung im Kopf und im Herzen: Du, Gott, wirst alles zu einem guten Ende bringen.

Du trägst mein Leben

Bei dir, Gott, finde ich Halt. Du kennst meine Zweifel und hilfst mir, sie zu überwinden. Du kennst meine Gaben und hilfst mir, sie einzusetzen. Du kennst meine Ängste – und verwandelst sie in Zuversicht. Du trägst mein Leben.

Einzelstück

Guter Gott, der Mensch wird als Einzelstück geboren. Deshalb möchte ich mich annehmen und liebe, meine Talente entfalten, an meinen Schwächen arbeiten und meine Persönlichkeit entwickeln, um nicht als Kopie zu sterben.

Herzensangelegenheit

Ich wünsche mir ein weises Herz, dass ich stets weiß, das Richtige zu tun, ein tapferes Herz, dass ich Schicksalsschläge aushalte, ein fröhliches Herz, dass ich gelassen und zuversichtlich lebe, ein mitfühlendes Herz, dass ich erkenne, wo ich gebraucht werde, ein getröstetes Herz, dass sich nicht Verzweiflung bei mir einnistet. Ich wünsche mir ein offenes Herz für andere Menschen – und für Gott.

Udo Hahn

Aufbruch ins Leben © 2016 Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer, www.bube.de