Worauf kommt es im Leben an.

Lieber himmlischer Vater, Gott

DU gabst jedem den Willen, frei sich zu entscheiden.
Die einen entscheiden sich für Macht, Einfluss, Geld
und Karriere, die andern für ein harmonisches
Familienleben, gute Freunde und Gesundheit.

Alle diese Dinge werden unwichtig, wenn wir
unglücklich sind, doch DU willst uns glücklich
sehen. Dieses Glück erreicht man, wenn man
in allen Lebenslagen spürt: „ICH BIN BEI DIR.“

Ist es möglich auch in schwierigen Situationen,
DICH, o, Herr mir nahe zu wissen oder muss man,
um DICH zu erfahren und glücklich zu sein, erst
auf die andere Seite des Lebens zurückkehren?

Ist Jesus Christus nur deshalb gestorben, damit wir
Vergebung und Frieden finden? SEIN Sterben
und SEINE Auferstehung hat weit größere Bedeutung,
ER hat uns den Weg vorgelebt, den auch wir gehen.

Was wäre das für ein Gott, der Leben gibt und nimmt,
und nur denen wohl gesonnen ist, die getauft und
einer ganz bestimmten Kirche angehören, während
alle andern SEINER Kinder allein gelassen werden.

Gott ist Vater aller Menschen, die SEIN unendliches,
ewiges Leben auf Erden leben. Gott ist ein liebender
Gott, der allen SEINEN Kindern immer wieder eine
neue Chance gibt, zu IHM ins Vaterhaus zurückzufinden.
AMEN

 

Margrit Sellig de Boll

 

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.