Sandkorn

Gebet
(Sandkorn)

Lieber Gott, himmlischer Vater.
Soll ich mich vor DEINEN Augen
als unbedeutendes Sandkorn fühlen,
welches ins Auge des Nächsten geweht,
ihn blind und elend macht?

Oder hast DU, Gott, mich erschaffen,
mir ein Bewusstsein gegeben,
dazu Fähigkeiten und Begabungen,
damit DEINE Herrlichkeit erscheine?

DU gabst mir einen schönen Körper,
und fünf Sinne, damit ich sehen, hören,
riechen, schmecken und fühlen kann.
Hände zum Arbeiten, Füße zum Laufen.

Und ein Herz voller Liebe,
um meine Familie, meine Freunde,
meine Nächsten nah und fern,
und DICH, himmlischer Vater, zu lieben.

DU schenkst mir die Erkenntnis,
dass ich nicht dieser Körper bin,
sondern DEIN göttlich, geistiges Kind,
welches DEIN ewiges Leben hat.

Eine Stimme, die dich lobt, preist
und dir dankt ein Leben lang,
einstimmt in den Chorgesang von allem,
was da atmet, lebt und ist.

               AMEN

Margrit Seelig de Boll

Vielen Dank für die Zusendung dieses Gebets.

Bildquellen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.