Ich weiß das es dich gibt !

Vater im Himmel, ich weiß, dass es dich gibt!

Denn wer soll schon all das Schöne,
was ich jetzt sehe, höre, schmecke, rieche und erlebe,
gemacht haben.

Danke, dass du mir die Gnade schenkst es auch wahrzunehmen und hilf denen,
deren Sinne gerade gefangen sind im Leid und Elend.
Tröste und richte wieder auf,
damit auch sie dir zujubeln können und dir danken.

Christine Schmidt

Traum vom Leben

Ich habe einen Traum vom Leben,
von einem Leben ohne Hass und Leid.
Ich habe einen Traum, der mir hilft zu glauben,
dass alles vorbei ist, wenn du kommst Herr.
Danke, dass ich glaubend warten kann, bis du kommst.
Christine Rahn

Enttäuschung

Lieber himmlischer Vater, Gott

In der Schrift heißt es: „Lasset ab vom Menschen,
der Odem in der Nase hat“ und weiter steht dort:
„denn für was ist er zu achten.“ Harte Worte
und die Nächstenliebe, wo bleibt die?

Wie häufig haben wir auf Menschen gesetzt,
haben ihnen unser Vertrauen geschenkt und
geglaubt, sie seien wahre Freunde, auf sie
können wir bauen, uns auf sie verlassen.

Ein falsches Wort und schon brach die schön
gebaute Brücke ein. Es war nur ein kleines
Missverständnis, was falsch interpretiert wurde
und man zog sich ins Schneckenhaus zurück.

Ja, man sprach sogar davon: „Freundschaft
könne man nicht kaufen.“ Herr, was hat man
falsch gemacht? „Du hast den Menschen
in ihm gesehen und nicht den Sohn Gottes.

Er war für dich ein wunderbares Instrument
durch den Gottes Liebe zum Ausdruck kam.
Segne ihn und lass ihn seine Wege ziehen,
du weißt nicht, was er erlebte, um so zu handeln.“

Gottes Liebe kommt nicht durch den Menschen,
durch welchen SEINE Liebe eine Zeitlang zum
Ausdruck kam. Gottes Liebe findet immer Wege
zu dir. Ja, Herr, ich vertraue und danke DIR.
AMEN

Margrit Seelig de Boll

Worauf kommt es im Leben an.

Lieber himmlischer Vater, Gott

DU gabst jedem den Willen, frei sich zu entscheiden.
Die einen entscheiden sich für Macht, Einfluss, Geld
und Karriere, die andern für ein harmonisches
Familienleben, gute Freunde und Gesundheit.

Alle diese Dinge werden unwichtig, wenn wir
unglücklich sind, doch DU willst uns glücklich
sehen. Dieses Glück erreicht man, wenn man
in allen Lebenslagen spürt: „ICH BIN BEI DIR.“

Ist es möglich auch in schwierigen Situationen,
DICH, o, Herr mir nahe zu wissen oder muss man,
um DICH zu erfahren und glücklich zu sein, erst
auf die andere Seite des Lebens zurückkehren?

Ist Jesus Christus nur deshalb gestorben, damit wir
Vergebung und Frieden finden? SEIN Sterben
und SEINE Auferstehung hat weit größere Bedeutung,
ER hat uns den Weg vorgelebt, den auch wir gehen.

Was wäre das für ein Gott, der Leben gibt und nimmt,
und nur denen wohl gesonnen ist, die getauft und
einer ganz bestimmten Kirche angehören, während
alle andern SEINER Kinder allein gelassen werden.

Gott ist Vater aller Menschen, die SEIN unendliches,
ewiges Leben auf Erden leben. Gott ist ein liebender
Gott, der allen SEINEN Kindern immer wieder eine
neue Chance gibt, zu IHM ins Vaterhaus zurückzufinden.
AMEN

 

Margrit Sellig de Boll

 

Sei gepriesen ohne Ende !

Sei gepriesen ohne Ende,
gütiger,erhabender Schöpfer und Erlöser!
du teilst und so freigebig
deine Herllichkeit mit!

Es hat dir gefallen, allgütiger Herr,
meine Schritte auf deinen Weg zu lenken,
darum will ich nie mehr davon abweichen.

Amen

Franz von Sales (1567-1622)

Das Buch „Beten mit Franziskus“, zusammengestellt von Franz Josef Kröger, können sie hier erwerben :

http://www.chrisbuch.de/de/Buch/Gebet-Meditation-Spiritualitaet/Gebete/Beten-mit-Franziskus.html

Für die Eltern

Lieber Gott

ich durfte mir meine Eltern
nicht aussuchen.
So wie sie sind,
hast du sie mir geschenkt.
Dafür bin ich dir dankbar.
Gleichzeitig bitte ich dich:
Gib meinen Eltern Kraft
für ihre täglichen Aufgaben!
Hilf ihnen in ihren Sorgen,
Nöten und Schwierigkeiten!
Und lass mich immer daran denken :Meine Eltern lieben mich,
so wie ich bin.
Lass mich wertschätzen,
dass sie immer für mich da sind
und mir ihre Liebe schenken .

Amen

Reinhard Abeln

Das Geschenkheft Segne unser Haus können sie hier erwerben:

http://www.chrisbuch.de/de/Buch/Geschenkbuecher-Geschenkhefte/Geschenkhefte/Segne-unser-Haus.html

Burnout

Lieber himmlischer Vater, Gott

Jeder kennt das Gefühl, gestresst, am Ende
seiner Kraft zu sein und doch macht man weiter,
bis man zusammenklappt, völlig ausgebrannt ist und
und man sich fragt: “Wie konnte es soweit kommen?“

Hat Gott nicht vorgesorgt, uns den Sonntag geschenkt,
was haben wir Menschen daraus nur gemacht? Heute
ist in so vielen Berufen die Schichtarbeit notwendig,
dafür gibt man zur Erholung einen andern freien Tag.

Laut Statistik hat jeder Deutsche an seinen Arbeitstagen
3 Stunden 56 Minuten Freizeit, zur Verfügung. Meist
würde sie vorm Fernseher und mit Kaffee verbracht.
Ist dadurch jedoch genügend Erholung gewährleistet?

Warum nicht einmal die Seele baumeln lassen, gönnt
sich Ruhe, tut mal nichts, schaut in den Himmel,
doch dann platzen tausend Gedanken in diese Stille,
abzuschalten ist fast unmöglich, doch man wehrt sich.

Lässt nicht zu, sich von dieser Welt vereinnahmen zu lassen.
Jetzt ist der Augenblick gekommen zu beten. Ist alles gesagt,
taucht man in Vertrauen in die Stille ein, verharrt darin,
spürt seinen eigenen Atem, den Pulsschlag, ja, sich selbst.

Dann kann man plötzlich ohne äußeren Anlass,
von einem warmen Glücksstrom sich durchfluten
und neue Kraft in sich aufsteigen fühlen. Unbewusst,
hat man die liebende göttliche Gegenwart gespürt.

Herr, du bist mir näher als der Atem, Hände und Füße.
Verzeih mir meine Unwissenheit, DICH außerhalb
von mir selbst gesucht und dich gebeten zu haben,
DU mögest bei mir sein, DU doch immer bei mir warst.

Lass mich DICH fühlen, spüren und erkennen.
„Wenn ich dich nur habe, so frage ich nichts nach
Himmel und Erde, wenn mir gleich Leib und Seele
verschmachtet, so bist DU doch meines Herzens Trost.

(Psalm, 73:25)

 

                        AMEN

 

Margrit Seelig de Boll

Danke

Lieber Gott,

danke für die Liebe, die du mir entgegen bringst.
Danke, dass du immer ein offenes Ohr für mich hast.
Danke, dass ich an dich glauben darf.
Danke, dass du mir eine tolle Familie an die Seite gestellt hast.
Danke, dass ich leben darf.

Günther H.

Vielen Dank für die Zusendung dieses Gebets.