Israel

Herr, ich bringe dir dein Volk Israel, dass du es schützt und segnest. Lass es nicht allein. Ich bring die Politiker, dass sie erst überlegen bevor sie handeln. Herr, behüte alle, die dort leben. Laß uns erleben wie du handelst. Amen

© Christine Rahn

Lüge

Lieber Gott, vorige Tage bin ich beim Lügen erwischt worden. Ich weiß gar nicht warum ich gelogen habe – im Nachhinein gab es gar keinen wirklichen Anlass dazu. Ich hätte noch nicht mal einen Vorteil davon gehabt. Jedenfalls war es mir äußerst unangenehm, dass meine Aussage als Lüge aufgedeckt wurde – oder eigentlich noch viel mehr war ich über mich überrascht, weil mir selbst erst bewusst wurde, dass ich mich der Lüge bemächtigt habe. Ich habe gar nicht darüber nachgedacht, sondern einfach mit dieser geantwortet. Wie kann ich mir selbst bewusster werden über mein Handeln?

© Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer

Segne die Menschen, die mir am Herzen liegen

Barmherziger und guter Gott, segne die Menschen, die mir am Herzen liegen, meine Familie, meine Freunde und Freundinnen. Lass deinen Segen um sie sein wie ein schützender und wärmender Mantel. Und lass den Segen in sie eindringen, damit sie in Einklang kommen mit sich selbst und inneren Frieden erfahren. Amen.

Dieses Gebet wurde geschrieben von Pater Anselm Grün (@anselmgrun). Nähere Informationen zu Pater Anselm Grün und seinem Online-Seminar „Sei ein Segen für dich und andere“ findest Du unter http://www.butzon-bercker.de/segnen_lernen.php

© Anselm Grün

Nikolaus

Lieber Gott, ich danke dir für die vielen schönen Brauchtümer, die wir pflegen. Es ist noch nicht lange her, dass wir in unserer Stadt an den heiligen Martin gedacht haben und die Kinder mit strahlenden Gesichtern und ihrer Martinsfackel durch die Straßen gezogen sind. Heute gedenken wir des heiligen Nikolaus, der in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts als Bischof von Myra gewirkt hat. Es ist schön nicht nur nach vorne zu schauen, sondern sich auch zu erinnern.

© Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer

Freiheit

Lieber Gott, ich danke dir, dass ich in einem Land leben darf in dem ich mich frei bewegen darf, meine eigene Meinung haben darf und keiner Willkür ausgesetzt bin. Dass ich in Frieden leben darf, ohne Kriege, ohne tägliche Gewalt und Angst vor dem nächsten Tag. Es ist vielleicht nicht alles perfekt, aber im Vergleich zu der Situation in vielen, vielen anderen Ländern … Segne alle Menschen, denen es nicht so gut geht. Die Tag für Tag Angst haben müssen um ihr eigenes Leben, um das Leben ihrer Familie.

© Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer

Eine neue Woche

Lieber Gott,
eine neue Woche startet. Ich bin voller Tatendrang, habe Lust auf das was mich diese Woche alles erwartet. Ich freue mich auf die Herausforderungen in meinem Job, sogar auf die manchmal langweiligen, immer wiederkehrenden Dinge. Ich freue mich auf die guten Gespräche mit meinen Freunden, meiner Familie und vielen anderen denen ich begegnen werde. Ich danke dir, für die zahlreichen Möglichkeiten, die ich habe mein Leben zu gestalten.

© Butzon & Bercker GmbH, Kevelaer

Herbergssuche

Bald ist Advent die stille Zeit, und auch eine Zeit der Hektik. Ich denke heute an Maria und Josef, die unterwegs waren um eine Herberge zu suchen. Herr, du weißt, dass auch viele Menschen eine Herberge bei uns suchen. Laß uns ihr Klopfen hören, denn du sagst, dass du vor unserer Tür stehst und anklopfst. Ich danke dir, Herr, dass es immer wieder Menschen gibt, die die Türen öffnen für manche, die uns berühren. Herr, öffne unsere Ohren, dass wir hören. Herr, Danke. Herr, Amen.

© Christine Rahn

Bunte Lichter

lieber gott
die vielen bunten lichter
in den straßen
in den fenstern
in den herzen
beglücken mich

lieber gott
täglich wirst du licht
in der schöpfung
in allen menschen
in mir
das belebt mich

lieber gott
du bist ein segen
für uns und alles
lass mich bitte
dein segen
sein

© Michael Lehmler