Zweifel an dir

Guter Gott, ich nehme nicht alles einfach so hin. Ich hinterfrage gerne und ich möchte selbst sehen was andere mir als Wahrheit auftischen. Und genau das wird der Grund sein, warum ich auch immer wieder an dir zweifel. Ich glaube an dich, obwohl ich dich nie gesehen habe, obwohl ich nicht beweisen kann, dass es dich gibt, obwohl ich „nur“ glaube. Doch genau dieser Glaube an dich ist mir wichtig und der Zweifel festigt immer wieder meinen Glauben.

Warum, Gott?

Warum, Gott, lässt du die vielen Verbrechen, die Morde, die Gewalttaten und die Vertreibungen auf dieser Welt zu? Wo bist du, wenn Menschen in Not sind, wenn sie nach dir rufen, deine Hilfe erwünschen? Siehst du was da passiert? Und trotzdem lässt du es zu?

Kind sein

Ich nehme mir die Zeit einfach zu sein wie ein Kind. Offen zu sein für die neuen Eindrücke. Unvoreingenommen auf anderen Menschen zu zu gehen und richtig neugierig zu sein – sich zu interessieren für die Dinge, die andere gemacht haben, für die Hobbies anderer. Man erfährt so viel spannendes und vielleicht findet man darüber auch neue Herausforderungen und Ziele für das eigene Leben.

Krankheit

Heute, lieber Gott, geht es mir nicht gut. Ich bin krank. Kopfschmerzen erschweren mir jegliche Bewegung. Schon mit dem Aufmachen meiner Augen heute Morgen, spürte ich die Kopfschmerzen. Leider helfen auch die üblichen Kopfschmerztabletten heute nicht. Lass mich schnell wieder gesund werden.

Ziele

Lieber Gott,
mir ist es wichtig immer ein Ziel vor Augen zu haben – egal ob beruflich, privat, bei Hobbies oder in meiner Beziehung. Dich weiß ich bei all meinen Bestrebungen an meiner Seite. Du bist meine Stütze, wenn der Weg zu meinem Ziel mal wieder mühselig ist und mit dir Teile ich meine Gefühle, wenn ich ein Ziel wieder erreicht habe. Ich danke dir für alle das.