Gott ist die Liebe

Lieber himmlischer Vater, Gott.

Täglich könnte ich mich aufregen über das,
was man mir direkt sagt  oder schreibt.
Wenn ich Gesagtes mir zu Herzen nehme,
mich ärgere, fühle ich mich sehr elend.

Besinne ich mich, nehme die unguten Worte
weder auf noch an oder persönlich, wehre
ich dem Ärger, lasse mich nicht aufregen,
und bleibe in Harmonie und Frieden.

Der Andere versuchte mich herauszufordern,
wählte bewusst verletzende Gedanken,
fasste sie in Worte, um mich zu beunruhigen
und aus der Harmonie mich zu reißen.

Es liegt an mir, Gedanken DIESER WELT
zuzulassen oder sie als solche zu erkennen.
Bin ich fest verankert in „GOTT IST LIEBE“,
dann weiß ich, diese Worte sind machtlos.

Sie haben nur die Macht, die ich ihnen gebe.
Himmlischer Vater, DU bist Licht und Liebe.
Unbedachte Worte nehme ich nicht an.
denn in DIR, weiß ich mich allezeit geborgen.

Nichts kann mir nahe kommen, die Harmonie
mir nehmen, mein friedliches Leben stören.
DU bist mein Stecken und Stab, die mich
durch alle Stürme dieser Welt führen. Habe Dank.
AMEN.

Margrit Seelig de Boll

Vielen Dank für die Zusendung dieses Gebets.

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.